Unseren gesamten Wanderplan als PDF gibt es auch in unserem Download Bereich.

Bei sehr überraschender und abwechslungsreicher Wetterlage, sind 9 Erwachsene und 2 Kinder dem Ruf zur Wanderung durch die Nacht der Backhäuser gefolgt.
Los ging es um 15:45Uhr! Die Backhäuser öffneten erst um 17.00Uhr, aber die Zeit war für unseren ersten Wanderabschnitt auch notwendig.
Als erstes Backhaus steuerten wir Klaffenbach an, von Steinenberg aus gesehen ist das doch ein ordentliches Pensum. Es ging über den Kirschenwassenhof durch den Wald in Richtung Klaffenbach, wobei die Schwüle bei allen recht schnell die Schweißperlen auf der Stirn erscheinen ließ.

Ein Glück, dass am Waldrand ein privates Gefährt auf die tapferen Wanderer wartete um sie dann auf eine sehr gemütliche Art und Weise ein gutes Stück den Berg hinauf zu tragen
In Klaffenbach angekommen, mussten wir erstmal unseren Durst bei Bier, Most Schorle und Wasser löschen. Zum Essen gab es dann leckeren Leberkäse sowie Schweine-Rollbraten im Wecken. Den Sehnsüchtig erwartete und angepriesene Salzkuchen gab es leider nicht, dafür waren die Käsebrote und Schnittlauchbrote sehr schmackhaft.
Nach der kurzen Pause, ging es wieder das Tal in Richtung Oberndorf zurück. Wo uns das Gefährt wieder den Berg hinauf brachte, wobei wir dann den Blick über Waldenstein sowie Rudersberg schweifen lassen konnten.

Danach ging es nur noch bergab in Richtung Schlechtbach. Auf dem Weg dorthin sahen wir wie es im Remstal gewitterte und die Blitze in Richtung Boden schossen. Gerade in Schlechtbach angekommen, begann ein kurzer Schauer, denn wir aber im Bürgerhaus trocken überstanden.
Da hier bereits der angepriesene Salzkuchen ausverkauft war, stärkten wir uns mit leckerem Flammkuchen. Mit dem Shuttlebus fuhren wir dann zum 3 Backhaus nach Lindental.

In Lindental Liesen wir dann den Abend bei Musik und kühlen Getränken und Cocktails ausklingen. Hier gab es noch Salzkuchen, aber die Schlange an der Ausgabe wollte kein Ende nehmen.
Somit blieb der Backhaustag für uns Salzkuchen frei 😉 Wobei wir doch gerne einen Vergleich zu unseren eigenen gezogen hätten.

Dennoch eine sehr schöne und gelungene Festreihe.
Der Wettergott hatte mit allen ein einsehen, auch wenn die meisten Vereine beim Aufbauen morgens mit Sicherheit einige Nerven haben liegen lassen.

Um 22:45 brachen wir dann mit den Shuttle Bus in Richtung Ausgangspunkt auf.

Vielen Dank an alle die dabei waren, allen anderen muss ich leider sagen das sie wirklich etwas verpasst haben 😊

Viele Grüße
Euer Michael

29.07.2023 Backhäuslestour_11  29.07.2023 Backhäuslestour_2  29.07.2023 Backhäuslestour_12